Gesichtsmasken für eine glatte Haut

Welche Maske für welchen Zweck?

Heute möchte ich Ihnen zwei Testberichte über die von mir getesten Gesichtsmasken geben.

Ich stelle Ihnen zwei Gesichtsmasken vor, die gegen die Fältchen sind und für eine straffe Haut sorgen.

Anschließend stelle ich Ihnen eine Reinigungsmaske vor.

Was ist denn der Unterschied zwischen Gesichtsmaske und Creme?

Diese zwei Masken sind gegen die Fältchen und für eine straffe Haut.

Straffende Kollagen Gesichtsmaske

Die Kollagen Gesichtsmaske enthält u. a.

  • Aloe Vera
  • Olivenöl
  • Kamille
  • Karotte
  • Salz aus dem Toten Meer
  • Aktive Inhaltsstoffe

Was bewirkt die Maske?

  • Die Maske sorgt für Elasitzität, die leider im Laufe der Jahre nachlässt.
  • Wirkt dem Erschlaffen der Haut entgegen
  • Strafft die Haut
  • Nach der ersten Anwendung können Sie bereits sehen, dass die Haut straffer ist.

Wie oft soll ich diese Maske machen?

  • Wollen Sie ein dauerhaftes Ergebnis, dann empfehle ich Ihnen, die Gesichtsmaske einmal in der Woche.

Was ist die Gesichtsmaske mit Lifting Effekt?

Gesichtsmaske mit Lifting Effekt

Dies ist eine ganz besondere Gesichtsmaske. Denn sie hat tatsächlich einen Lifting Effekt. D.h. die Maske arbeitet sich in die Hautschicht ein. Das Ergebnis ist straffere Haut. Sie werden auch gleich nach der ersten Anwendung ein Vorher-/Nachher Erlebnis haben.

Merke ich, dass die Gesichtsmaske arbeitet?

Ja! Denn kurz nachdem Sie die zusammengemische Mixtur aufgetragen haben, werden Sie ein Pulsieren spüren. Die Maske ist fertig, wenn das Pulsieren kaum mehr spürbar ist. Das ist in ca. 20-30 Minuten.

Wie oft soll ich diese Lifting Maske machen?

Wenn Sie mit der Maske anfangen, empfehle ich Ihnen, diese einmal in der Woche zu machen. Nach dieser Zeit alle drei bis vier Wochen. Das können Sie selbst entscheiden.

Die Maske können Sie auch gerne mal zwischendurch machen, wenn Sie ein besonderes Date/Vorstellungsgespräch oder sonstigen wichtigen Termin haben, an dem Ihre Haut besonders glatt und strahlend wirken soll.

Was ist der Unterschied zwischen den zwei Gesichtsmasken?

Ich würde sagen, die straffende Kollagenmaske ist für die Haut ab 25 Jahre geeignet. Das ist die Zeit, wo die Haut langsam anfängt an Elastizität zu verlieren.

Die Gesichtsmaske ist etwas für die reifere Frau, ab ca. 40 Jahren geeignet. Denn hier eine intensivere Pflege oftmals nötig. Da die Elastizität schon mehr abgenommen hat und mit der Lifting Maske, können Sie dem noch entgegenwirken.

 

Autor: Margret

Kontakt: Margret Tausch Schleissheimer Straße 125 80797 München margret_at_swisabeauty.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.